Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Freitag, 29. März 2013

Werkzeugvorstellung - Bosch PBS 75 AE

 Die Aufgaben eines stationären Band- und Tellerschleifers, sowie eines Doppelschleifbocks übernimmt in meiner Werkstatt schon einige Zeit ein mobiler Bandschleifer von Bosch.

Ein PBS 75 AE. Diese war die letzte Baureihe von Bosch grün Bandschleifer, die nicht in Fernost, sondern bei Scintilla in der Schweiz produziert wurden.
Mein Exemplar ist von 1998, als schon etwas älter, aber er läuft und läuft und läuft.
Aber das mit gehörig Lärm. Der PBS 75 AE ist mit das lauteste Gerät in meiner Werkstatt.










Um damit auch Arbeiten, wie Bohrer schärfen oder Ecken abrunden ausführen zu können, habe ich ihn mit der Bosch Stationäreinrichtung und dem schwenkbaren Anschlag ausgestattet.
Das klappt ganz gut und ich habe eine Stationärmaschine bisher nicht vermisst. Ich meine sogar, das schärfen von Bohrern geht einfacher als auf dem Doppelschleifer.








Die Auflagefläche des Anschlages, kann nach lösen von zwei Knebelschrauben um 45° geschwenkt werden.













Der ganze Anschlag kann entweder quer ...



















... oder längs an der Maschine befestigt werden. Ebenso eignet sich auch die Stationäreinrichtung dazu, den Bandschleifer entweder liegend oder hochkant an einer Tischkante zu befestigen.









Kommentare:

  1. Moin Micha,

    feines Teil, ich habe den blauen, der sich nur durch das mitgelieferte Zubehör von Deinem unterscheidet und die Schweizer Geräte waren eine Klasse für sich.

    Nur ohne Gehörschutz geht da gar nichts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      und die Antriebswalze.
      Das Zubehör müßte ich noch nachträglich kaufen.
      Ich hatte anfangs an einen blauen gedacht, habe dann gerechnet und mit dem gebrauchten und dem Zubehör einzeln, bin ich deutlich günstiger weggekommen. Ich verwende ihn ja nicht oft und da war es mir wurscht, ob der neu war oder nicht. Zumal die Dinger eh als unkaputtbar gelten.

      Grüße

      Micha

      Löschen
  2. Hallo Michael,

    den Schleifer habe ich auch, ebenfalls noch Scintilla (Höllenlärm & -maschine). Die Frage des Kantenschleifens hab ich mir auch gestellt. Nach kurzer Suche im Netz hab ich mir dann gesagt ich bau selber was. Halterung aus Holz, Bandschleifer auf der Seite liegend. In der Vorderzange meiner Hobelbank habe ich einen Winkel aus Platten eingespannt und dahinter läuft der Schleifer. Klappt super, ab und an verstell ich die Auflage in der Höhe zwecks gleichmäßiger Schleifbandnutzung.
    Winkeverstellbar ist es zwar nicht, habe ich aber bislang auch noch nicht gebraucht.

    Gruß Stefan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefan,

      danke für den Tipp. Den Schleifer auf die Seite zu legen ist ne gute Idee.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  3. Hallo Michael,
    ich nutze auch seit Jahren diesen Bandschleifer.
    Wie hast du die Sache mit der Absaugung gelöst?
    Gibt es da einen Adapter, welcher den Anschluss eines Saugers erlaubt?
    Aktuell befestige ich den Saugerschlauch per Paketklebeband. :-(

    Gruß
    Tobias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tobias,

      meine Lösung ist so einfach wie simpel:
      Einfach drauf stecken.

      Grüße

      Michael

      Löschen
    2. ... in dem Fall hast du einen Sauger, wo der Schlauch passt.
      Bei meinm Protool ist das nicht der Fall.

      Gruß
      Tobias

      Löschen
    3. Scheint so, der Schlauch vom Starmix passte, die Muffe von Mafell und jetzt die von Festool ebenso.

      Außer was um den Anschluß zu wickeln, fällt mir jetzt auch nicht ein.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  4. Hallo Michael,

    hast Du auch einen Schleifrahmen im Einsatz? Wollte mal nach Deiner Erfahrung fragen, da der Preis im Verhältnis zum Gerät ziemlich abschreckend wirkt.

    Vielen Dank
    Gruß vom Fischkopp (Dirk)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dirk,

      nein ich habe keinen Schleifrahmen für den Bandschleifer, kann Dir deswegen nicht weiter helfen.
      Zu 99% nutze ich den BS eh nur stationär.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  5. Hi Michael, hallo leser,

    Ich habe mir Aktuell die 2013(?) Version gekauft, woher die kommt, kein plan.. wo steht das?

    Ohne Oropax unerträglich, aber egal stört mich nicht ;)

    Wie dem auch sei, mich würde interessieren ob man damit auch irgwendwie klingen schleifen kann, hat wer ein Tipp?

    Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      die neue Version kommt aus PRC.
      Bandschleifer sind immer sehr laut, egal welcher Hersteller.
      Ich habe schon mit dem Bandschleifer Hobeleisen einen neuen Fasenwinkel verpasst oder Äxte geschärft, das geht. Relativ feines Papier, Bandgeschwindigkeit reduzieren und am besten irgendwas verwenden um den Schleifwinkel einzuhalten. Abziehen der Klinge ist aber später auf alle Fälle nötig.

      Grüße

      MIchael

      PS: Ich schärfe auch meine Bohrer mit dem Bandschleifer.

      Löschen
    2. Danke für dein Feedback.. Na ich wollte sagen ich nutze immer Orophax habe mir von Bilson welche geholt... Ohne Oros, geht das Arbeiten nicht.

      Ich habe mir das Set gekauft, ist unterm strich billiger als das Nachkaufen.

      Ich kann ja mit dem Winkel die 45° nutzen, bin mir nicht sicher, wieviel grade brauch den der Schleifwinkel für eine Klinge?

      Welche Bandstärke? Nehme ich den am besten 80 oder 240 (Körnung)? Anfeuchten? Oder WD nutzen?

      Wollte das mal versuchen, dann könnte ich Fräser mal nach schärfen :)

      Grüße

      Löschen
    3. Hallo,

      Schleifwinkel richtet sich ja nach der "Klinge". Ein Messer oder Hobeleisen schleift man mit deutlich weniger als 45°.

      Ich sag mal so grob Körnung 180 aufwärts, auch da kommt es drauf an, was Du schleifen willst.
      Du willst Wasser oder WD40 auf das Band und damit auch in den Bandschleifer "kippen". Ist ein Witz oder?
      Das gleiche Frage ich mich jetzt bei den Fräsern. Du meinst Doch Fräser für ne Oberfräse oder Tischfräse. Wie willst Du die denn mit einem Bandschleifer schärfen? Mein Rat: Lass da lieber mal einen Profi ran, bevor Du Altmetall produzierst.

      Grüße

      Michael

      Löschen
    4. Hi,

      "Profi" naja, ich bin zwar keiner, aber fragen und versuchen... Ich müsste dann wegen jedem krims zu einem "Profi", wiso nicht fragen ?

      Hab ja auch irgendwann mal gelernt Möbel zu bauen ;), du Blogst ja auch nicht umsonst, ich lerne aus den Blocks und Foren, ich hatte das schon mal aufgeschnappt, mit einem Bandschleifer, auch "Metalle" zu Schleifen, und dachte, ich frage dich mal.

      Also wenn die Klinge und Fräser Schrott sind, ist es mir im grunde auch egal... Der Versuch macht klug.

      Ich frag lieber jemanden, der es weiss, ich versuchs, und weiss es dann auch, hab was gelernt, und mach das dann irgendwann alleine ohne zu fragen, kennst doch denn spruch, gib dem hungerden ein Fisch, oder zeig ihm wie man angelt ;), Ich lerne lieber Angeln.

      Ein Schleifstein nässt man ja auch an, also gehe ich von aus, das die Klinge bzw. Fräser ja auch irgendwie gekühlt werden sollte, wenn ich zb. Metall Säge oder Bohre kühle ich das mit WD ab, schont das Metall und Kühlt, damit fahr ich eigentlich ganz gut, und schützt vor Rost.

      Klinge und Fräser, nunja wenns Schrott ist, ist es Schrott, mein "Edel" Messer werde ich zum versuchen nicht verheizen. Aber ich dachte, das würde mir eine Schleifstein Maschine ersparen, wenn das auch geht, nun wiso nicht?!

      Grüße

      Löschen
    5. Hallo,

      Metalle oder Bohrer auf einem Bandschleifer zu schleifen ist aber was völlig anderes wie einen Fräser zu schleifen.
      Aber versuch es, ich traue mir das nicht zu.

      Ein Schleifstein arbeitet auch nicht mit 230V. Nimm dann lieber ein Gefäß mit Wasser und tauche die Klinge ab und an darein zum kühlen.

      Grüße

      Michael

      Löschen
    6. Oki, ich werds mal versuchen...

      So weltdramatich kann das nicht sein ;)

      Löschen
  6. Hallo Micha!

    Eine Frage - würdest du aus deiner Erfahrung heraus sagen, dass sich dieser Bandschleifer ganz grundsätzlich auch für den stationären Betrieb eignet?

    Vielen Dank dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jan,

      ich nutze ihn zu 99% eh nur Stationär. Das geht gut.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  7. Hallo zusammen
    Seit wieviel Jahren ich den PBS 75e habe weiss ich nicht, muss so um die 30 Jahre sein. Laut aber unkaputtbar. Nun ist aber das dünne Blech an der Sohle, sogenanntes Gleitblech durchgescheuert. Die neuen grünen Fernost pbs haben dieses Teil gar nicht mehr, da läuft das Band direkt über die Grundplatte. Als Ersatzteil somit nicht lieferbar. Der blaue gbs hat aber noch das Gleitblech, werde mir somit dieses besorgen. Nur so zur Information
    Gruss aus der Schweiz, wo die guten alten pbs herkamen bobi47

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      wer die Platte braucht, die Ersatzteilnr. ist 2 601 098 040.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  8. Hallo Michael,
    einen tollen Blog hast du, wird bestimmt nicht mein letzter Besuch sein!
    Bin grad am überlegen ob ich mir den PBS oder doch den GBS kaufen soll. Evtl. kannst du mir bei der Entscheidung helfen! ;) Momentan tendiere ich eher zum GBS da ich die blaue Qualität sehr schätze und grad einen grünen Schwingschleifer hab, von dessen Qualität ich nicht sehr überzeugt bin...
    Der blaue kostet ca 100euro mehr als der grüne (beide im Set). Allerdings hat der neue PBS ein überarbeitetes Untergestell, welches ziemlich solide aussieht. Der blaue hat das selbe Gestell wie an deiner Maschine! Im Internet kursieren einige Meinungen, dass dieses sehr wackelig ist und die Absaugung im stationären Gebrauch nicht richtig angeschlossen werden kann... Hast du diese Erfahrung auch gemacht? Oder passt dir das Zubehör?

    Evtl. hast du auch noch den einen oder anderen Hinweis zu Unterschieden der beiden Geräte.
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen, denn die Projekte stehen schon an... ;)
    Gruss aus der Schweiz,
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,

      ich würde ja zum alten PBS 75AE raten, den gibt es immer noch bei einigen Onlinehändlern oder Ebay neu zu kaufen.
      Der ist zu 98% gleich zum GBS und kostet um 140€.
      Bei dem neuen PBS stört mich schon, dass man das Band nicht mehr werkzeuglos einstellen kann, bei meinem gibt es dazu eine Knebelschraube, bei dem neuen eine mit Kreuzschlitz.

      Absaugung stationär geht, wüßte jetzt auch keinen Grund warum es nicht funktionieren sollte.

      Grüße
      Michael

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine schnelle Antwort!
      zwar habe ich ein paar alte Modelle gefunden, aber keine die neu sind und/oder Parallelanschlag und Gestell dabei haben...

      Einige Besitzer sagen, dass die Absaugung nicht mehr geht, da das Untergestell am selben Ort befestigt wird und das Untergestell auch total unstabil sei...

      Gruss, Martin

      Löschen
    3. Das kann sein, dass es die Set Variante (falls es die bei dem alten überhaupt gab) nicht mehr gibt und man Anschlag und Gestell einzeln kaufen muss.

      Richtig, das Gestell wird mit an dem Absauganschluß befestigt, aber eigentlich weiter hinten. Meinen Festool Schlauch kann ich da problemlos dran stöpseln.
      Ob das neue Gestell stabiler ist weiß ich nicht. Wenn ich das auf den Bildern richtig deute, wird das Gestell an dem neuen PBS festgeschraubt, das kann schon stabiler sein, als die Klemmbefestigung beim alten.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  9. Hallo Michael,

    ab und zu sieht man bei deinen Projektbildern, dass Du Dir einige Hilfen / Anbauten für den Schleifer gebaut hast. Da mir der Winkel-Anschlag aus dem Set leider etwas zu sehr nachgibt, wollte ich Dich mal fragen, ob Du diese Anbauten in diesem Thema vorstellen könntest. Außerdem wären noch ein paar Anwender-Tipps hilfreich, denn manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

    Danke im Voraus und beste Grüße

    Bruno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bruno,

      ich habe mir für den Bandschleifer weiter keine Teile gebaut. Nur an den Winkelanschlag ein Brett geschraubt, als größere Auflage, das ist alles.
      Mit Anwendertipps kann ich auch nicht wirklich dienen, da ich den PBS zu 99% nur stationär zum Schleifen von keinen Teilen nutze. Von daher kann ich zu einem Bandschleifer wenig sagen.

      Grüße
      Michael Hild

      Löschen
  10. Hallo

    Habe gestern in einem Baumarkt ein Ausstellungsstück eines PBS 75AE gesehen auf dem noch Made in Switzerland stand. Nachgefragt, was er kosten soll und mit 30% Rabatt auf den Originalpreis mitgenommen. Also um einiges günstiger, als im Netz. Da konnte ich nicht widerstehen. ;-)
    Jetzt hätte ich eine kurze Frage: Wenn ich von der Seite auf das Band schaue, dann läuft es plan über die Metallplatte. Wenn ich allerdings von unten drauf schaue, macht es leichte Seitwärtsbewegungen hin und her. Das ist wohl einer leichten Unwucht in der Antriebswelle geschuldet.
    Aber so lange es plan über die Metallplatte läuft, sollte das ja kein Problem sein oder?

    Grüße
    Bene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bene,

      das Band muss ja auch nicht 100% gerade hergestellt sein.
      Wenn es plan auf der Platte liegt und nicht wandert ist alles OK.

      Grüße
      Michael

      Löschen
    2. Super danke.

      Kurz wäre meine Freude über den Kauf schon fast getrübt worden. ;-)

      Grüße
      Bene

      Löschen
  11. Hallo Michael,
    ich bin jetzt günstig an den selben Bandschleifer (Neu :D) gekommen. Der Winkelanschlag und die befestigung waren leider nicht dabei. Hast du deine Nachgekauft und wenn ja wo ?

    Danke und Grüße Özi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Özi,

      den Grünen gab es auch nicht als Set mit den beide Teilen.
      Wo ich meine her habe weiß ich nicht mehr.
      Hier die Artikelnummern:
      Winkelanschlag 2 607 001 079
      Untergestell 1 608 030 024

      Grüße
      Michael

      Löschen
    2. Knapp 50 Euro für beides zusammen scheint mir etwas zu teuer :/. Das kann man doch bestimmt auch selber basteln. Ungefähr so wie der Bohrschleiftisch von Guido Henn. Ich werd mich mal ransetzen demnächst und etwas basteln

      Löschen
  12. Habe mir gerade eine neue Festool BS 75 ersteigert. Weiß nicht ob ich da einen guten Fang getätigt habe. Möchte das Teil auch gerne Stationär betreiben. Da gibt es zwar auch eine Tischbefestigung. Aber ich habe keinen Anschlag dazu gefunden. Du kennst dich nicht zufällig bei den Bandschleifern von Festool aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      nichts leichter als das:
      Anschlag: 490821
      Stationäreinrichtung: 490820
      Schleifrahmen: 490827

      Löschen
    2. Ja auf der Homepage von Festool war ich auch schon. Ok der Anschlag hat für mich jetzt nicht so ausgesehen, als sei der für die Verwendung im stationären Einsatz gedacht.

      Aber ob man die Maschine auch hochkant stellen kann und den Anschlag somit quer montieren kann frage ich mich noch. Was meinst du?

      Löschen
    3. Der BS 75 kann stationär nur auf dem Rücken liegend verwendet werden.

      Löschen
  13. Ok. Gut mit Selbstbau gehts sicher auch anders. Mal schauen was das Ding taugt :-)

    AntwortenLöschen
  14. Hi,
    du hast ja geschrieben, dass du den PBS 75 hauptsächlich im stationären Aufbau verwendest. Hast du Erfahrungen im direkten Vergleich zu einem als stationären Bandschleifer konzipierten Gerät? Mich würde es interessieren, ob man mit dieser Lösung 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. Vielen Dank schon mal ;)
    Grüße Niklas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Niklas,

      ich gehe ja mal davon aus, dass Deine Frage ernst gemeint und nicht nur Werbung für Deine Pseudo Testseite ist´.

      Erfahrungen habe ich diesbezüglich nicht, aber Da Du ja wohl schon Bandschleifer getestet hast, wirst Du ja wissen, dass deren Schleiffläche eher klein und die Winkelanschläge nicht sonderlich stabil sind. Durch deren Weichheit kippen sie halt bei schweren Werkstücken ab und der eingestellte Schleifwinkel stimmt nicht mehr.

      Grüße
      Michael

      Löschen