Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Samstag, 22. Juni 2013

Bequemes Übertragen von Bohrungen

Ich bin mir sicher, dass jeder der die Centrotec Bohrer + den Handgriff besitzt, schon diese Idee hatte. .... Nur ich nicht.
Falls es doch noch Leute gibt, was ich aber nicht glaube, die da drauf noch nicht gekommen sind, zeige ich hier mal was mir kürzlich geniales eingefallen ist. :)
Für den Fall, dass Ihr das doch schon alle kennt, seht es einfach als Gedächtnisstütze für mich an.



Es kommt ja öfters vor, dass man Bohrlöcher übertragen muss, sei es um diese auf einem Gegenstück zu markieren oder auch ( wie in meinem Fall), ein bestehendes Bauteil neu anzufertigen.

Zum Übertragen der Bohrungen kann man verschiedene Werkzeuge nehmen; man kann die Position z.B. per Bleistift anzeichnen, mit einem Vorstecher arbeiten oder auch eine passende Schraube durch das Loch stecken und mit deren Spitze, die nötige Bohrung markieren. Alle genannten Methoden funktioneren.
Muss aber die Bohrungen möglichst exakt übereinstimmen, nehme ich einen zum Lochdurchmesser passenden Bohrer, am besten einen mit Zentrierspitze. Diesen in die Bohrung stecken und paar mal hin und her drehen. So ist die Markierung so exakt wie möglich gesetzt.

Bis jetzt habe ich einfach einen Bohrer genommen, in das Loch gesteckt und am Schaft gedreht. Das funktioniert natürlich soweit ganz gut, nur wenn die Bohrung sehr passend ist, geht das Drehen entsprechend schwer und sind einige Bohrungen zu übertragen, ist es doch etwas unbequem.

Kürzlich sollte ich einen Schublade in Buche nachbauen. Beim Bau hatte ich das Centrotec Montagepaket offen stehen und mein Blick viel auf den Handgriff und dann ging mir ein Licht auf:
















Für eine einzelne Bohrung lohnt es nicht wirklich, die drei Teile zusammen zustecken, aber müssen mehrere Löcher übertragen werden ist es mit dem Handgriff schon deutlich angenehmer die Markierungen zusetzen.

Das hier ist zwar jetzt nicht das Ei des Kolumbus, aber vielleicht gibt es doch noch jemand, so wie ich, dem so was einfaches nicht einfällt, obwohl die Sachen schon lange im Einsatz sind.




Kommentare:

  1. Hallo Michael,

    ich hätte da noch einen Verbesserungsvorschlag:
    Ersetze den Handgriff durch einen Akkuschrauber und bohr direkt durch.

    Gruß

    Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Heiko,

      da merkt man wieder den Profi!
      Danke für den Tipp.

      Grüße

      Michael

      Löschen