Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Samstag, 31. August 2013

Projektvorstellung: Wandboard mit Pinnwand - Teil 2

Bau des Wandboardes


Weiter ging es mit dem eigentlichen Board.
Als Eckverbindung habe ich mich für offene Zinken entschieden. 

Mit der VS-600 war das auch in einer halben Stunde erledigt.














Die Einzelteile nach dem Fräsen ...















... und nach dem auf Maß schneiden.














Die Mittelwand habe ich mit 5x30er Dominodübel mit dem Korpus verbunden.














Schon konnte ich die Teile verleimen.

Zuerst die Mittelwand, dabei die Kontrolle des rechten Winkels nicht vergessen.














Und anschließend der eigentliche Korpus.















Nach dem Abbinden des Leimes habe ich die leichten Überstände mit dem Handhobel beseitigt und die Zinken beigeschliffen.

















So schaut das ganze bis jetzt aus.





























Damit später auch ein Kugelschreiber untergebracht werden kann, bekam die Deckplatte noch eine passende Hohlkehle.

Diese habe ich mit der Oberfräse, geführt mit zwei Parallelanschlägen, heraus gefräst.
Als Längenbegrenzung dienten zwei mit doppelseitigem Klebeband fixierte Holzklötzchen.












Im nächsten Teil geht es dann um den Rahmen samt Pinnwand




Kommentare:

  1. Hi Micha,
    warum hast du einen neuen Festool Sauger?

    Morgendliche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Neal,

      Deinen Adleraugen entgeht ja nichts.
      Es ist aber kein neuer Sauger, sondern gebraucht.
      Tja und warum, war halt günstig. :) Und der Starmix hängt mittlerweile an der CS 70.

      Grüße

      Michael

      Löschen
    2. Hi Micha,

      man muss aber nicht alles kaufen, was günstig ist;-)

      und zwecks dem VS600:
      bei deinem Werkzeugdurchsatz bin ich mir sehr sicher, dass es über kurz oder lang ein Leigh System in deiner Werkstatt geben wird...

      Das VS600 hatte ich auch mal, insgesamt fand ich es für den Preis inkl. allen Schablonen und Zubehör einfach zu teuer und mit zu wenig Mehrwert zu anderen vergleichbaren Produkten.

      Löschen
    3. Morgen Micha,
      ja meinen Augen entgeht nichts,bei den Festool Maschienen schaue ich doch ganz genau hin. :-)
      Warum benutzt du den Festool Sauger nicht an der Tks,wegen dem größeren Behältervolumen?
      Ist die Saugkraft genau so gut wie beim Starmix oder besser?
      Wird es wenigstens einen kleinen Bericht über den Ctl geben?

      Ich hoffe ich war, nicht wie beim letzten Mal so fordernd. :-|
      Dennoch vielen Dank im Vorraus.

      Grüße aus Berlin

      Löschen
    4. Moin Neal,

      Der CTL hat keine Abrüttlung, da ist der Starmix an der TKS besser aufgehoben, da ich bei dem keinen Beutel brauche.
      Lt. den technischen Daten, nehmen die beiden sich nichts. Der Festool ist etwas leiser, der Nachlauf deutlich kürzer und ich meine er läßt sich nicht ganz so weit runter regeln wie der Starmix. Auf kleinster Stufe klebt der RTS immer noch leicht am Werkstück, das ist beim Starmix nicht so.

      Eine kurze Vorstellung wird es sicher geben, mehr aber auch nicht.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  2. Moin Michael,

    Das VS-600 kommt sticht ja bei Vergleichen von ähnlichen System nicht immer positiv hervor. Du hast doch bestimmt einen ausführlichen Test vor? ;-) Würde mich sehr interessieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marc,

      ich habe mich für das VS-600 entschieden, weil es sich einfach bedienen läßt. Klar bei der Sache sollte man trotzdem sein.

      Ein ausführlicher Test habe ich aktuell nicht geplant, dafür habe ich das System erst zu wenig genutzt und es ist ja schon etwas komplexer wie ein Akkuschrauber.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  3. Hey Micha,

    heieiei... den neuen (entschudlige, ich meine gebrauchten :D) Sauger einfach benutzen ohne ihn uns vorzustellen, das ist aber nicht nett =D

    Mir gefällt es wie du die Nut für den Stift/Kugelschreiber platziert hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Christopher,

      janu, ich habe ihn doch erst ne Woche.
      Ausführlichen Bericht wird es wahrscheinlich eh keinen geben, es ist ein CTL 36 E und den hat Heiko Rech ja schon ausführlich vorgestellt.

      Grüße

      Michael

      Löschen
  4. Servus Micha

    Hing die CS nicht an der Absaugung? Funktionierts mit dem Sauger besser?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,

      ja hing sie, aber das Ergebnis war nicht so zufriedenstellend. Mit dem Sauger ist es deutlich besser.
      Im Prinzip saugt die Absauganlage aber immer noch die Sägespäne ab. Ich steck den Schlauch in den Behälter des Saugers und warte bis er leer ist. :)

      Grüße

      Michael

      Löschen