Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Mittwoch, 24. September 2014

Werkzeugvorstellung: Messwerkzeuge und Anreisshilfen - Teil 4: Streichmaße

Ein Maß parallel zu einer (geraden) Kante anzuzeichen ist die Domäne eines Streichmaßes.

In meiner Wekstatt kommen drei, bzw. vier verschiedene Bauformen zum Einsatz.













Das erste ist ein Streichmaß aus Edelstahl mit gehärteten Kanten, welches aus dem Bereich des Metallbaus stammt.













Dabei handelt es sich um eine Zunge mit geätzter Skalierung auf der sich ein beweglicher Anschlag befindet. Dieser wird auf das Maß eingestellt und mit einer Knebelschraube fixiert.











Ich verwende es sehr gerne um Bohrpunkte und ähnliches anzuzeichnen oder auch um zu prüfen, ob eine Anzahl von Werkstücken, das gleiche Maß haben. Im Gegensatz zu denen im Holzbereich bekannten Streichmaßen, besetzt es selbst keine Klinge, sondern dient nur als Anschlag für Stift oder Anreissmesser.

Das nächste von mir verwendete und auch schon oft auf Bildern gezeigte Streichmaß ist der Sliding Square von Veritas. Man könnte den Namen als "Gleitwinkel" übersetzen. Das trifft es eigentlich recht gut, da das Werkzeug neben seinem Nutzen als Streichmaß auch konstruktionsbedingt ein Winkel mit verstellbarer Zunge darstellt.

Durch die mittige Klemmung, steht die Zunge aus Edelstahl immer genau rechtwinklig zum eigentlichen Anschlag.













Die Oberfläche der Zunge ist satiniert, so lassen sich auch Maße o.ä. darauf notieren und wieder wegwischen.












Mehr Informationen findet Ihr in dem eigenen Artikel zu dem Sliding Square.
Dieses Meßwerkzeug kommt bei mir sehr häufig zum Einsatz. Durch seinen langen Anschlag lässt es sich sehr sicher und stabil auch an kleinen Teilen anlegen und eignet sich auch vorzüglich für Anrisse über die komplette Länge eines Brettes.


An "richtigen" Streichmaßen besitzte ich zwei Stück von Veritas.

Zum einen das einfache Streichmaß mit Feineinstellung.

Anders wie bei den europäischen oder japanischen Streichmaßen schneidet hier ein geschärfte kreisförmige Klinge die Markierung in das Werkstück. 












Da man die Klinge regelrecht über das Werkstück rollen lassen kann, geht das Anreissen mit sehr viel Gefühl, ohne sonderlich Kraft einsetzen zu müssen. Sehr einfach sind auch Markierungen über eine Kante, z.B. bei einer Abplattung oder Zapfen. Mit einem normalen Streichmaß muss mehrmals angesetzt werden, das Veritas Streichmaß kann man einfach über die Ecke rollen.

Die Skala ist auf der beweglichen Stange welche das Schneidrad trägt eingeätzt. 













Zum Einstellen wird das gewünschte Maß mit der Grundplatte in Deckung gebracht. Sollte dies nicht genau genug sein, kann das Streichmaß auch per Lineal oder Kombinationswinkel eingestellt werden. Da das Schneidrad den äußersten Punkt darstellt, ist beides kein Problem.

Meine Version verfügt zusätzlich über eine Feineinstellung.

Das Maß wird grob eingestellt und dann die Stange durch die hintere Rändelmutter fixiert. Die Feineinstellung geschieht dann durch drehen der Grundplatte. Ist das Maß exakt getroffen, wird die Grundplatte mit der kleinen Rändelschraube ebenfalls gesichert.
Der Verstellbereich liegt so bei 4-5mm.









Speziell zum Anreisen von Zapfen und Zapfenlöchern, dient das Doppelstreichmaß. Ebenfalls vom kanadischen Hersteller Veritas.

Durch seine zwei unabhängig einstellbaren Messer (allerdings ohne Skalen), lassen sich zwei Maße oder die Breite eines Stemmeisens speichern.


Auf dem Bild ist deutlich zu erkennen, dass die beiden keilförmig geschliffenen Schneidräder gegenläufig stehen. So gibt es beim Anriss von Zapfenlöchern exakt senkrechte und scharf geschnittene Kanten.











Bei beiden Streichmaßen können die Schneiden bei Nichtgebrauch, soweit zurückgezogen werden, dass sie von der Grundplatte aus Messing geschützt werden.











Ich verwende diese Art von Streichmaß hauptsächlich bei Arbeiten, bei denen ich später Stemmen oder per Hand sägen muss. Durch den feinen Schnitt, entsteht schon eine leichte Führung für die Schneidwerkzeuge.





Bezugsquelle:

Horex Streichmaß mit gehärteter Anreißkante, 2522218

Veritas® Sliding Square

Veritas® Streichmaß mit Feineinstellung

Veritas® Doppelstreichmaß


Wenn Ihr die Streichmaße kaufen möchtet, habt Ihr die Möglichkeit mit Eurem Einkauf diese Internetseite zu unterstützen. Ihr müsst lediglich über den obigen Link die Amazon Produktseite aufrufen und darüber den Kauf tätigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen