Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Freitag, 5. September 2014

Werkzeugvorstellung: Messwerkzeuge und Anreisshilfen - Teil 1: Maßstäbe, Maßband, etc.

In diesem Artikel geht es um meine Messwerkzeuge zur Längenmessung.














Dazu zählt ja im klassischen Sinn vor allem der Zollstock oder Gliedermaßstab.













Von denen habe ich einige, nutze sie aber mittlerweile nur noch selten. Sie sind halt eher sperrig, müssen auseinander gefaltet werden, aber irgendwie gehören sie irgendwie dazu. Komplett trennen möchte ich mich von ihnen nicht.


Bei mir hat mittlerweile das BMImeter, den Gliedermaßstäben den Rang abgelaufen. In meinen Augen bietet es eigentlich nur Vorteile, kompakter ist es obendrein.
In einem separatem Artikel, hatte ich das BMImeter schon näher vorgestellt.










Für den genauen Zuschnitt und auch bei Innenmessungen und um die Rechtwinkligkeit von Korpen oder Schubladen zu prüfen nutze ich ein 3m Maßband vom Typ Stanley Panoramic.
Der Vorteil eines Maßbandes gegenüber dem BMImeter oder dem klassischen Gliedermaßstab ist der Haken an der Vorderkante. So lässt sich das Band an der Kante eines Werkstückes einhängen und die Länge sehr genau ablesen.








Das von mir verwendete Panoramic, bietet darüber hinaus noch die zusätzliche Funktion der Innenmessung. Dazu dient ein Sichtfenster mit Markierung. Dort wird die exakte Länge zwischen Vorderkante Band und Hinterkante Gehäuse angezeigt.
Diese Funktion nutze ich sehr häufig.









Hervorzuheben ist zusätzlich noch die hohe Genauigkeit.

Angehakt an einen Präzisionsmaßstab, zeigt sich keinerlei Abweichung. Gerade dabei fallen viele Maßbänder durch, der Haken hat sehr oft zuviel Spiel in seiner Befestigung.












Das waren jetzt die Sachen, die ich auch ums Haus herum oder auf "Baustellen" einsetze.

Dazu kommen noch, rein für die Werkstatt, ein Satz Präzisionsstahlmaßstäbe vom japanischen Hersteller Shinwa.













Ich bin von diesen Teilen wirklich begeistert. Absolut hochwertig verarbeitet, rostfrei, sehr gut ablesbar, extrem genau und dazu ein TOP Preis.
Der Hersteller gibt für den Bereich bis 500mm eine Genauigkeit von +/- 0,15mm und bis 1000mm eine Genauigkeit von +/- 0,2mm an.
Die deutschen Hersteller sind da meißt "großzügiger".

Ich habe Maßstäbe in der Länge, 150, 300, 600 und 1000mm. Die Preise liegen bei um 4-30€. Für das Gebotene wirklich nicht zuviel.






















 Sie bieten die Möglichkeit ganze Millimeter Schritte abzulesen, als auch eine 0,5mm Einteilung. Für den Holzbereich absolut ausreichend.
Die Skalen sind tief geätzt, schwarz und rot eingefärbt und die Oberfläche verchromt und satiniert.








Auf der Rückseite aller Maßstäbe sind Umrechnungstabellen von Zoll auf Millimeter aufgedruckt, sowie eine Tabelle mit Kerndurchmessern von Gewindebohrungen.




















Hier noch ein Bild, was die hohe Präzision der Maßstäbe zeigt. 

Alle parallel ausgerichtet, zeigt sich keine Abweichung der Skalen untereinander.
Auch bei anderen Längen sind die Teile absolut deckungsgleich.
Zum Vergleich  ganz unten noch der Präzisionswinkel von Veritas.












 Bezugsquellen:

Shinwa Präzisionslineal 300 mm
Shinwa Präzisionslineal 600 mm
BMI 429341020 Taschenbandmaß Meter, Länge 3 m, rostfreies weisslackiertes Band

Stanley Bandmaß Panoramic, mit Sichtfenster, 3 m, 1-32-125

Wenn Du diese Meßwerkzeuge kaufen möchtest, hast Du die Möglichkeit mit Deinem Einkauf diese Internetseite zu unterstützen. Du musst lediglich über den obigen Link die Amazon Produktseite aufrufen und darüber den Kauf tätigen.

Kommentare:

  1. Hallo Micha,

    zusätzlich zum Stanley Bandmaß hervorzuheben wäre nur noch, dass du ein Bandmaß der alten Serie hast. Diese haben noch eine stabilere und somitspielfreiere Hakenbefestigung sowie einen präziseren Aufdruck und spielen zur aktuell vertriebenen Ware in einer höheren Klasse.
    Bandmaße der neueren Bauform sind (leider) nur noch mit zwei Nieten (bei lägeren Bandlägen z.T. auch drei) zur Hakenbefestigung ausgerüstet. Von hoher Präzision ist da nichts mehr zu merken.
    Im Bereich bis 200mm sind die Abweichungen "noch vertretbar", darüber aber nur noch zum groben Abschätzen tauglich (bei 1000mm+ Abweichungen von bis +1,5-2,0mm!).

    Gruß Chris.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chris,

      richtig. Ich hüte es auch wie meinen Augapfel. :)

      Ich habe auch noch ein neues. Die Verarbeitung hat schon nachgelassen, wobei meines eigentlich recht genau ist. In wie weit der Haken mit der Zeit ausleiert weiß ich nicht. Es liegt in der Werkzeugkiste und ich nutze es nur selten.
      Ich hatte dazu auch schon mal was geschrieben:
      Alt gegen Neu

      Löschen
  2. Wird zwar eher selten gebraucht, aber eine Mikrometerschraube hätte ich noch erwähnt, um die Sammlung zu komplettieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Bügelmeßschraube besitze ich auch. Nur kam die bei allen Holzsachen noch nie zum Einsatz. Deswegen werde ich sie auch hier nicht erwähnen, weil man so ein Ding zum Holzwerken nicht braucht.

      Löschen
  3. Ich kann mich beim Stanley nur Chris anschließen. Ich habe 2 ausprobiert und beide waren mir deutlich zu ungenau. Ich würde Deins ja gerne mal testen - ich hatte nämlich schon den Eindruck, diese Funktionsweise kann gar nicht genau sein.
    Mit ungenau meine ich Abweichungen von 2 Milimetern bei vielleicht 30-40 cm Testlänge - viel zu viel und damit quasi unbrauchbar!

    Gruß
    Heiko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heiko,

      Du meinst wahrscheinlich die Innenmessung.
      Ich habe die beiden Stanleys jetzt mal kontrolliert.
      Bis 0,6m normale Messung sind BEIDE mit dem Shinwa Maßstab so gut wie deckungsgleich.
      Bis 1,5m normale Messung verschlägt es das alte Modell um etwa 1/4mm, das neue ca. 1/2mm.
      Für die Innenmessung habe ich eine SYS-Toolbox vermessen. Innenmaß ist 362mm. Das alte zeigte genau 362mm an und das neue einen Strich breit drüber. Ich habe diese Messung je zehn mal wiederholt, die Ergebnisse waren jedesmal identisch.

      Falls Du Interesse an meinem neuen Panoramic hast, schreib mir ne Email. Ich brauche eigentlich nur ein Maßband von dem Typ.

      Grüße

      Michael

      Löschen