Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Sonntag, 20. März 2016

Buchvorstellung: Die Kombi-Methode

Den Autor kennt sicherlich jeder, der sich bei Youtube Videos zum Thema Holzwerken und Woodworking anschaut. Dort wird man früher oder später auch Videos von Marc Spagnuolo, besser bekannt als "The Wood Whisperer" finden.










Seit 2006 ist Marc auf Youtube und später mit seiner "Guild" aktiv und 2013 erschien sein erste Buch "Hybrid Woodworking". Seit Ende letzten Jahres ist es auch in einer deutschen Übersetzung als "Die Kombi-Methode" im Holzwerken Verlag erhältlich.










Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es um den kombinierten Einsatz von Maschinen und Handwerkzeugen.











 
Marc Spagnuolo zeigt in dem Buch vor allem, welche Maschinen und Werkzeuge er benutzt und für welche Zwecke er sie einsetzt. Dabei geht er so vor, dass er mit den (Stationär)Maschinen die grobe Arbeit, wie Abrichten, auf Dicke hobeln, den Zuschnitt usw. vornimmt und die Fein- und Anpassungsarbeiten mit Handwerkzeugen ausführt.
Es findet sich aber in dem Buch keine systematische Beschreibung, z.B. über den Aufbau und den Einsatz eines Hobels, sonder gezielt zeigt der Autor, bei welchen speziellen Arbeitsschritten er welches Werkzeug wie einsetzt. Was man sonst eher selten findet, auch Raspeln und das schärfen eines Grundhobeleisens werden angesprochen.
Zum Thema Schärfen gibt es noch Erklärungen über das manuelle Schärfen von Hobel- und Stemmeisen und Ziehklingen. Letzteres sogar recht detailliert
Dazu gibt es noch etliche Tipps für die perfekte Oberfläche und Holzverbindungen. Speziell von Schlitz und Zapfen, die Marc sehr gerne einsetzt. Maschinelles Herstellen von Schwalbenschwanzverbindungen dürfen auch nicht fehlen.

Wer Projektbeschreibungen sucht, der ist bei "Die-Kombimethode" falsch. Da gibt es leider nur vier Projekte die auch nur sehr kurz angesprochen werden. Das ist etwas schade, da Marc Spagnuolo einen feinen Geschmack und ein gutes Gespühr für Design und Proportionen hat.

Das Buch richtet sich vor allem an Einsteiger, welche schon über die ersten Grundkenntnisse verfügen und sich evtl. nicht im klaren sind, welchen Weg des Holzwerkens sie einschlagen wollen oder gar, so wie Marc es macht, mit dem Besten aus "beiden Welten" die Projekte zu bestreiten.

Das Buch nimmt genau deshalb eine leichte Sonderstellung ein, die meisten Bücher über das Schreinern, beschreiben im Großen nur eine Methode, Handwerkzeuge oder Maschineneinsatz. In "Die Kombi-Methode" hält sich beides wie der Name schon sagt, die Waage.
Fortgeschrittene Holzwerker erfahren hingegen jetzt nicht so viel neues, bekommen aber ein Einblick über die Arbeitsweise des Wood Whisperers.

Das Buch an sich hat knapp 200 Seiten, ist reich bebildert und fest gebunden.
Die Qualität der Bilder ist sehr gut, nur die Übersetzung ist etwas steif und mit ein paar Fehlern versehen. So wird z. B. aus der "scary sharp" Schärfmethode "schrecklich scharf", wobei es eigentlich "unheimlich" heißen müsste. Aber bei den wichtigsten Begriffen wie Werkzeugen oder Verbindungsbezeichnungen gibt es keine Patzer, so dass es  zu keinen Verständnisproblemen kommen kann.

Als bekennender Freund der deutschen Handwerkskunst, ist mir aber etwas ins Auge gesprungen, was mir nicht gefällt und ich beim Holzwerken Verlag auch nicht wirklich erwartet hätte. Die Bücher werden nämlich in China gedruckt und gebunden. Bei einem Verkaufspreis von 39 Euro, hat das doch bei mir einen etwas bitteren Beigeschmack hervor gerufen.


Verlag: Holzwerken im Vincentz Network GmbH & Co. KG  
ISBN: 978-3-86630-716-2


Die Kombi-Methode: Maschinen und Handwerkzeuge perfekt abstimmen (HolzWerken) 


Wenn Du dieses Buch kaufen möchtest, hast Du die Möglichkeit mit dem Einkauf diese Internetseite zu unterstützen. Du musst lediglich über den hinterlegten Link die Amazon Produktseite aufrufen und darüber den Kauf tätigen.
 

Kommentare:

  1. Der Preis ist schon heftig, wenn auch in der "Tradition" deutscher Holzwerker-Bücher. Zumal die englische Originalausgabe nur etwas mehr als die Hälfte kostet. Ich hatte mal das Vergnügen in die englische Originalausgabe zu schauen. Gefallen hat mir der pragmatische Ansatz, sowohl mit Maschienenpower als auch klassisch mit der Hand zu arbeiten - genau meine Methode :-).

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch nicht so gut. Wenig wirklich interessantes

    AntwortenLöschen
  3. Beängstigend scharf wäre auch schön. Schöne Rezi.
    Gruß Daniel

    AntwortenLöschen
  4. Das es sich jetzt schon lohnt Kleinauflagen in China zu drucken, erschreckt mich als Freund des Druckerhandwerks bzw. mittlerweile ist es ja nur noch eine Industrie.

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Genau betrachtet ist es richtig.
      Holzwerken ist ein Teil des Vincentz Networks unter dem sich ein breites Spektrum an Fachgebieten tummeln.
      In der Szene spricht man aber eher vom "Holzwerken Verlag", auch wenn das faktisch nicht 100% korrekt ist. Daher habe ich das beibehalten und nur am Ende auf das Vincentz Network hingewiesen.
      Grüße
      Michael

      Löschen