Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Donnerstag, 11. Januar 2018

Tipp: Festool Staubfangbeutel sauber entleeren

In einer losen Folge von Beiträgen möchte ich Euch einige kleine Tipps & Kniffe im Umgang mit Maschinen für die Holzbearbeitung mit auf den "holzigen Weg" geben.



Mit der Einführung der überarbeiteten Kompaktschleifern, wie dem RTS 400 REQ hat Festool auch eine neue Generation von Staubfangbeuteln entwickelt. Vorbei ist die Zeit von Kunststoffrahmen und Papiertüte.









Die neuen Beutel sind zweiteilig und bestehen aus einem Adapterstück und einem wiederverwendbarem Stoffbeutel.

Das abnehmbare Vorderteil mit der Aufnahme für die Maschine, kann zur einfacheren Entleerung des Beutels von diesem getrennt werden. Sind die Arbeiten noch nicht abgeschlossen, kann es auch einfach an der Maschine verbleiben.
So ist das Entleeren des Staubfangbeutels schnell erledigt. 








Anders als bei Lösungen von Mitbewerbern bedeutet das Trennen des Beutels von der Maschine nicht gleichzeitig eine gute Möglichkeit für den Staub sich doch etwas in der Werkstatt zu verteilen. 

In dem eigentlichen Beutel befindet sich noch eine zusätzliche Gummiklappe mit einer zusätzlichen Gummiklappe. Klappe in Klappe halt. :) Die Hauptklappe ist zum einen als große Entleerungsöffnung gedacht, dichtet aber zusätzlich den Staubfangbeutel mit dem Anschlussstück zur Maschine ab. Wie auf dem dem zweiten Bild von oben zu sehen, hat das Anschlussstück zum Beutel hin, eine Art längliche Muffe. Diese dient zum einen zum Abdichten und öffnet zum anderen beim Einstecken eine kleine Gummiklappe, die ansonsten die Öffnung zum Großteil verschließt um ein versehentliches Austreten von Schleifstaub zu verhindern.



Theoretisch würde diese kleine Klappe aber ein bequemes Entleeren des Beutels verhindern, aber das ist kein Problem, da sich die Hauptklappe öffnen lässt und so eine große Entsorgungsöffnung frei gibt.
Die Klappe ist dabei per Scharnier mit dem Beutel verbunden, man muss sie also später nicht aus dem Mülleimer herausfischen. :)







Egal wie vorsichtig man dabei hantiert, etwas Staub kann dabei immer entkommen. Je nach dem wo man die Entleerung vornimmt, nicht optimal.
Gibt es da nicht eine sauberere Lösung?

Ja gibt es und zwar mit einem Trick. 

Dazu muss man nur wissen, dass der Innendurchmesser im vorderen Bereich des Staubfangbeutels genau dem Außendurchmesser einer 27mm Saugschlauchmuffe entspricht.










Schlauch in Beutel stecken, Sauger anschalten und fertig ist eine saubere Entleerung des Staubfangbeutels.











Moment mal, es gibt doch auch noch den großen Beutel für die Handkreissägen.
Wie sieht es denn da aus?










Ja damit klappt das auch, die Muffe passt in den Anschluss des Beutels.













 
Und als wäre das Ganze passt hier und passt da, nicht genug. 


Es passt auch der neue kleine Staubfangbeutel an alte Maschinen mit rundem Anschluss.











Das Alles finde ich wirklich gut mitgedacht von Festool, solche Kleinigkeiten erleichtern den Werkstattalltag.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen