Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Sonntag, 7. Juni 2015

Ausblick auf das nächste (Groß)Projekt

Meine Ansprechpartnerin bei der Firma Festool hat mich kürzlich kontaktiert und gefragt, ob ich Interesse hätte, das Festool Unplugged System auszuprobieren und darüber etwas zu schreiben.

Klar warum nicht. 

Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um kabellose, also Akkugeräte. Einsatzort nicht unbedingt die (Keller)Werkstatt, sondern die Baustelle, dort wo es mit einer großzügigen Spannungsversorgung eher schlecht ausschaut.
Die Geräte in meiner Werkstatt zu nutzen ist zwar natürlich möglich, aber irgendwie geht da der Sinn von Akkumaschinen etwas verloren und einfach etwas zu präsentieren, ohne es richtig zu nutzen und auszuprobieren ist nicht so meins.

Was liegt also näher, jetzt wo der Sommer mit großen Schritten kommt, etwas "draußen für Draußen" zu bauen und da sind kabellose Geräte schon recht optimal.

Nach einigen Überlegungen und Familienrat, habe ich mich dazu entschlossen, zwei "Rosenbögen" mit integrierten Gartentoren zu bauen. Unser alter Maschendraht Zaun mit Gittertoren ist nicht sonderlich hübsch. So sind dann schon mal die Tore neu, der Rest vom Zaun ist später an der Reihe, ist ja auch alles eine Kostenfrage. Dazu aber in der eigentlichen Projektdoku mehr.
Aufgrund der Größe hätte ich dafür eh vieles draußen bauen müssen,von daher wird auch nichts extra für die Projektdoku gestellt sein.

 Ich möchte ja noch nicht zu viel verraten, aber aus diesen Designmöglichkeiten, wird es was werden.














Ich habe die Tore ausgeschnitten, ...















...so konnten wir Bögen und Tore kombinieren, um so einen besseren Gesamteindruck des späteren Aussehens zu bekommen.













Hier schon ein Teil des benötigten Material.






Und das sind die Kandidaten.

  • TSC 55
  • PSBC 420
  • KAL II
  • DRC 18-4
  • BHC 18






Neben der Projektdokumentation in der man die Maschinen in Aktion sieht, werde ich noch einen Artikel über das Unplugged System schreiben und es und die getesteten Geräte etwas vorstellen.
Ob ich zu jeder Maschine einen eigenen Artikel schreiben werde, weiß ich noch nicht. Ist vorallem auch eine Zeitfrage, ich bin ja wieder berufstätig. Zudem habe ich zur PS 420 schon einen Artikel verfasst, genauso wie zum Quadrive und TS 55 REBQ. Recht sicher wird der BHC 18 was eigenes bekommen.



Also bis dann, Ihr dürft gespannt sein!




Kommentare:

  1. Klasse Michael! Auf das Projekt und Deine Beschreibungen freuen wir uns schon sehr! Danke, dass Du auch dabei SPAX wieder verwendest.

    Wenn Du magst, schick uns doch später gerne Fotos von den fertigen Rosenbögen an fb@SPAX.de, damit wir Dein Projekt auf unserer Facebookseite vorstellen können.

    Gutes Gelingen bei den Planungen und ersten Umsetzungen schon mal!
    Dein SPAX-Team

    AntwortenLöschen
  2. Beim lesen des Artikels habe ich gehofft die HKC55 zu entdecken.... Schade...

    AntwortenLöschen