Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Mittwoch, 12. Februar 2014

Kleine Werkstattbasteleien - Lampenhalter für MFT und Hobelbank

Im Großen und ganzen kann ich mich über die Beleuchtung meiner Werkstatt mittlerweile nicht mehr beschweren. Insgesamt sind es 340W, das reicht.

Nur bei feinen Arbeiten an der Hobelbank (Z.B. nach Anriss stemmen oder sägen) könnte es ruhig etwas mehr sein. Da dieses "Mehr" nur punktuell benötigt wird, wollte ich dazu nicht die normale Beleuchtung erweitern.

Da ich noch einige Schreibtischlampen rumliegen habe (viele davon waren ja früher in der Werkstatt Ersatz für eine vernünftige Beleuchtung), lag es ja nahe dafür solch eine zu nutzen.
Blieb nur der Punkt offen, wie befestige ich sie möglichst flexibel und doch stabil auf Werk- und Hobelbank?

In meinem Fundus befand sich noch eine Walze aus der Fixiereinheit eines alten Laserdruckers. Eigentlich wollte ich diese schon lange wegschmeissen, da sie nicht zylindrisch, sondern zu beiden seiten hin konisch geformt ist. Der Durchmesser fängt bei den Enden bei 19,5mm an und steigt bis zu Mitte hin auf 22mm an.

Davon habe ich einfach ein passendes Stück abgesägt und eine zu meiner besten Lampe passenden Bohrung (13,5mm) eingebracht.

In die 20mm Löcher des MFT passt dieser Adapter nun saugend rein, blieb nur noch die Hobelbank mit ihren 19mm Löchern übrig.












Das war aber auch weiter kein Problem, die Walze besteht aus Aluminium und hat auf jeder Seite einen dünnen Zapfen. 
Ich habe sie in die Tischbohrmaschine gespannt und das untere Ende mittels Feile passend "abgedreht".











Passt, wackelt nicht und hat keine Luft.






Nun habe ich bei Bedarf mehr Licht, wird es nicht benötigt, ist die Lampe auch genauso schnell wieder verschwunden.



Kommentare:

  1. Hallo Micha,
    schöne Idee. Ich hab mir sowas ähnliches für die Garage auch gebaut. Allerdings einfacher. Zeig ich euch auch noch.
    Schönen Gruß,
    Dominik

    AntwortenLöschen
  2. Für alle, die keine Löcher im Tisch haben und Lampen an beliebiger Stelle mobil anbringen möchte, empfehle ich eine MANFROTTO SUPERCLAMP.
    http://www.manfrotto.de/super-clamp-foto

    Diese Klammer beißt sich an Rohren bis 55 mm und auch an 40er Tischplatten fest und hält alles mögliche bombensicher. Eigentlich für Kameratechnik gedacht, lässt sich über ein sog. "SPIGOT" fast alles adaptieren. Anstatt des Spigots geht auch ein 16mm Rundrohr. Einen Rundstab aus Holz habe ich auch schon reingeklemmt und fix einen LED-Strahler mit Spaxschraube dran befestigt.

    Und die Kräfte von dem Ding sind so groß, dass man sie sogar als Klemme zum Verleimen missbrauchen kann, wenn einem mal wieder die Schraubzwingen ausgehen. ;-)

    AntwortenLöschen