Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Samstag, 10. Mai 2014

Projektvorstellung: Fensterläden - Teil 5

Jetzt waren die Längsfriese an der Reihe.

Zuerst ein Kappschnitt damit eine Seite einen rechten Winkel bekommt.














Danach wurde es kniffelig, ich musste die Fräsungen für die schrägen Lamellen einbringen.
Dazu hatte ich mir ja ebenfalls eine Vorrichtung gebaut, die nun zum Einsatz kam.
Die Lamellen werden unter einem Winkel von 25° befestigt. Alles was ich tun musste, war die Position jeder Lamelle (bzw. um 10mm wegen der Grundplatte der Dominofräse versetzt) anzuzeichnen.

Den Winkel habe ich an meiner Schmiege eingestellt und um das (ver)messen auf ein Minimum zu reduzieren, den Abstand mit einem passend gesägtem Hölzchen bestimmt.












Danach musste ich nur noch die Vorrichtung + montierte DF 500 auf die 25° einstellen und losfräsen. Achja Frästiefe auf 15mm einstellen mußte ich auch noch.
Der Rest ging wirklich zügig. Fräsen, Vorrichtung so weit verschieben, dass die Grundplatte auf dem nächsten Strich aufliegt, fräsen und so weiter.
Mit der Vorrichtung klappte das wirklich gut und wiederholgenau.







Passt sogar.














Nach der Fräserei habe ich noch die Domino Fräsungen für den oberen Querfries eingebracht und  je ein linken und rechten Längsfries miteinander verheiratet, indem ich sie durchnummeriert habe.











Jedes Pärchen wurde anschließend zusammen auf mit der Tischkreissäge auf das Endmaß gekürzt.






















Da mein Anschlaglineal dafür nicht lang genug war, habe ich nach Anriss gesägt.













Zum Schluss fehlen noch die Nuten für die Füllungen.

Die OF 1400 war ja noch passend gerüstet, ich musste nur noch Start und Endpunkt anzeichnen und konnte losfräsen.













Die Enden der Fräsungen habe ich noch gerade gestochen.


















Kommentare:

  1. Hey Mich,

    da ist aber einer wohl so richtig aktiv zur Zeit, freut mich zu lesen dass du mit soviel Ausdauer und scheinbar auch Freude an deinem Projekt dran bist!

    Eigentlich solltest du eine Statistik führen a la "Wieviel Domino-Fräsungen habe ich gemacht" und "Wieviele Meter Nuten wurden gefräst" Da legst du ja bestimmt schon immer einen Kilometer Fußweg in deiner Werkstatt zurück ;-)

    Keep going!

    Gruß
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chris,

      Statistik ist kein Problem: ca. 36fm (Fräsmeter :) ) für die Nuten, 192 Fräsungen 10x60, 192 Fräsungen 5x30.
      Fußweg ist wohl war. Es kommt ja noch dazu, dass ich nicht alle Sachen in der Werkstatt lassen kann und so ständig am wegräumen und holen bin.

      Grüße

      Micha

      Löschen
  2. Cool, ich finde Fensterläden total schön. Und selbstgemacht sind sie natürlich immer noch eine Spur toller! Ich bin schon gespannt, wie es am Ende aussieht. Liebe Grüße, Maral von "Mach mal"

    AntwortenLöschen