Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Sonntag, 27. November 2016

Tipp: Saugschläuche mit der neuen Festool Cleantec Muffe

In einer losen Folge von Beiträgen möchte ich Euch einige kleine Tipps & Kniffe im Umgang mit Maschinen für die Holzbearbeitung mit auf den "holzigen Weg" geben.
 

Die Firma Festool hat ihren Absauganschluss überarbeitet und mit einer Bajonettverriegelung versehen.

Dieser sorgt dafür, dass Gerät und Schlauch, bzw. Muffe fest miteinander verbunden sind. Ein ungewolltes Abfallen des Saugschlauches während der Arbeit gehört damit der Vergangenheit an.


Samstag, 19. November 2016

Werkstatt - Update IX (September 2016)

Wie schnell doch die Zeit vergeht, seit dem letzten Werkstatt-Update ist schon wieder ein Jahr vergangen und wieder hat sich an der Werkstatt etwas getan. Ob das Ding jemals fertig wird? Aber dann wäre es ja langweilig.

Angefangen hat es damit, den "Zwischenboden" an der Decke farblich an den Kapex Unterschrank anzupassen. Ich habe ja noch etliche Meter ABS-Umleimer in Mambagrün.

Dazu mussten aber zuerst alle Nägel des alten Massivholzumleimers komplett versenkt werden.

Sonntag, 13. November 2016

Tipp: Verbinder in Mittelwände und Böden einfräsen

In einer losen Folge von Beiträgen möchte ich Euch einige kleine Tipps & Kniffe im Umgang mit Maschinen für die Holzbearbeitung mit auf den "holzigen Weg" geben.

Dieser Tipp richtet sich eher an Neueinsteiger im Bereich Möbelbau mit Verbindungsfräsen und ist nicht wirklich was neues.
Ich mache das eigentlich schon immer so. In den letzten Wochen habe ich aber ein paar Videos und Berichte gesehen, dass auch schon langjährige Holzwerker die Verbindungen in Mittelwänden noch einzeln und komplett nach Anriss einfräsen. Das geht zwar natürlich auch, birgt aber viele mögliche Fehlerquellen.

Samstag, 29. Oktober 2016

Projektvorstellung: Servierbretter "Curve" - Teil 1

Es standen zwei Hochzeiten von Bekannten vor der Tür und jedes Jahr überlege ich mir ein anderes Stück, was ich als Geschenk baue.
Durch ein Bild im Internet bin ich auf ein interessantes Schneid- oder Servierbrett mit eingesetzten Furnierstreifen gestoßen. Sowas wollte ich nun auch mal probieren.

Zwei Stück brauch ich, da ich nicht weiß, wie gut es klappt und evtl. eines Ausschuss wird, habe ich drei Stück angefertigt.

Zuerst musste ich die eigentlichen Bretter herstellen. Eines aus Nussbaum und da ich noch einiges an Hainbuche habe, ...
 
... habe ich davon Kanthölzer aufgetrennt und auf gleiche Breite gesägt.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Tipp: Fräsen von kurzen und dünnen Teilen mit der DF 500 Q Domino Fräse

In einer losen Folge von Beiträgen möchte ich Euch einige kleine Tipps & Kniffe im Umgang mit Maschinen für die Holzbearbeitung mit auf den "holzigen Weg" geben.

 
Die kleine Dominofräse DF 500 Q ist durch die Dübelgrößen ab 4x20mm auch optimal dafür geeignet, kleine Rahmenverbindungen herzustellen.










Das ist ja mit einer der Vorteile der Dominos gegenüber den Flachdübeln.

Samstag, 8. Oktober 2016

Projektvorstellung: Gartentore mit Torbögen - Teil 11

Eigentlich ist ja die Bezeichnung "Gartentore mit Torbögen" nicht mehr wirklich passend, habe ich so feststellen müssen. Aber obwohl das Projekt ja auch div. Beton- und Stahlarbeiten beinhaltet und noch ein Zaun hinzugekommen ist, bleibt die Bezeichnung so.

Warum ich das schreibe? Keine Ahnung, mir fiel gerade nur auf, dass der Titel irgendwie doch überholt ist.

Wie dem auch sei, mit diesem elften Teil, verabschiede ich mich in die Herbst/Winterpause.

Warum? Weil ich bis auf die Gartentore fertig bin. Die Tore folgen dann im Frühjahr oder vielleicht fange ich auch im Winter damit an, die Teile sind ja klein genug und ich kann sie in der Werkstatt bauen. Die Torbögen stehen ja und somit habe ich alle wichtigen Maße nun greifbar.

Womit hats im September geendet? Ach ja die Törbogen waren an der Reihe. Was fehlt jetzt? Genau der Zaun.

Los geht´s!

Jedes Brettende bekommt ne Fase passend zu den schon ab Werk gefasten Kanten.












Für den Bereich zum Nachbarn konnte ich die Bretter schon einseitig vorbereiten, da dort die Mauer "so gut wie" in Waage verläuft.

Sonntag, 11. September 2016

Projektvorstellung: Gartentore mit Torbögen - Teil 10

Holz, HOLZ, HHHOOOHHHOOOLLLZZZ, ENDLICH Holz!!

Nachdem nun alle Beton- und Metallarbeiten abgeschlossen waren, konnte ich endlich mit der Montage der im letzten Jahr bereits vorproduzierten Torbögen beginnen.

Auch das hat wieder mehr Zeit in Anspruch genommen, wie gedacht. Ich schiebe es mal auf meine Langsamkeit, am schiefen Altbestand kann das sicherlich nicht liegen. :D
Begonnen habe ich mit div. Vermessungsarbeiten. Die Bögen müssen ja möglichst genau in der Flucht zueinander, senkrecht und in der Waage stehen. Es kommen ja noch die Tore rein.
Erschwert wird das ganze dadurch, das neben dem Abkippen des Geländes in beide Richtungen, auch die beiden Pfosten an denen u.a. die Torbögen befestigt werden sollen, alles andere als so stehen, wie ich es gerne hätte.

Besonders widerspenstig erwies sich der Pfosten am Haupteingang.

Er ist deutlich unparallel zur Mauer ...













... und in der einen Richtung 15mm/m aus dem Winkel. Das ist schon viel.

Samstag, 27. August 2016

Projektvorstellung: Gartentore mit Torbögen - Teil 9

Hier noch der untere Teil der Mauer, mit dem hohen Stück zum Nachbarn hin.












Für den Zaun hieß es dann zuerst etwas knobeln, am besten "am lebenden Objekt": In welchem Abstand sollen wie viele und wie breite Bretter angebracht werden?

Da ich Terrassendielen verwenden möchte, habe ich mich an deren gängigen Maße von um die 140mm und 190mm orientiert.











Ergebnis ist dann folgendes:
Drei 143mm Dielen mit Abstand zur Mauer 60mm und untereinander 90mm.

So ungefähr schaut das aus.

Freitag, 12. August 2016

SPAX Grill & Chill Contest - Der Sieger steht fest

Ich hatte ja schon an dieser Stelle über die Abstimmung zum Sieger des SPAX Grill & Chill Contests 2016 berichtet.
Seit dem 09. August steht fest, welches der drei Teams mit seinem Projekt am meisten Anklang gefunden hat.