Ihr findet meine Projekte gut, habt aber selbst keine Möglichkeit diese nachzubauen, dann schaut doch in meinem Shop vorbei. Falls Ihr dort nicht fündig werdet, schreibt mir eine Email.


Donnerstag, 22. September 2011

Werkzeugvorstellung - Metabo SXE 425 Turbotec Exzenterschleifer

In meiner Werkstatt ist der Exzenterschleifer das meißtgenutzte Schleifgerät. Im Prinzip führe ich alle Schleifarbeiten mit dem Exzenterschleifer aus. Den Schwingschleifer nutze ich "nur" für den letzten Schliff mit feinen Körnungen. Angefangen hat die Ära Exzenterschleifer mit einem Gerät vom Lebensmitteldiscounter. Schon bei leichtem Druck blieb der Schleifteller stehen und drehte sich nicht mehr, Materialabtrag gabs mit dem "Gerät" eigentlich nicht. Der Nächste Schritt war ein Bosch PEX 270, den ich für 20,- beim Baumarkt mit dem Bieber erstanden habe. Von der Abtragsleistung und der Eigenstaubabsaugung ein gutes Gerät, nur leider ohne jegliche Vibrationsdämpfung. Schon nach wenigen Minuten ging es ziemlich in die Arme. Ich nutze den Bosch heute nur noch, um geölte Flächen mit einem Schleifflies einzuschleifen, falls der Bosch innen "eingeölt" wird, ist mir das egal.

Metabo SXE 425 Turbotec mit passendem Systainer

Da auch das Schleifergebnis für den Gesamteindruck und somit für die erreichte Qualität sehr wichtig ist, habe ich mich für ein Exzenterschleifer der gehobenen Klasse entschieden. Da ich schon eine größere Menge an Schleifpapier in 125mm Durchmesser hatte, ist auch dieses Gerät eines der 125er Klasse geworden. Nachdem ich mir einige Schleifer angesehen hatte, fiel die Wahl auf den Metabo SXE 425 Turbotec. Das in Deutschland produzierte Gerät macht einen sehr hochwertigen Eindruck und liegt sowohl ein-, als auch beidhändig sehr gut in der Hand. Dieser Eindruck setzt sich auch beim Schleifergebnis und der erzielten Oberfläche fort und durch die 320 Watt hat man eigentlich immer genug Leistungsreserven zur Hand. Wie es sich für ein Gerät dieser Klasse gehört, kann es mit verschieden harten Schleiftellern ausgestattet werden. Ich habe bis jetzt immer noch nur den ab Werk montierten Schleifteller. Einen härter oder weicheren habe ich bis jetzt noch nicht vermißt.

Der SXE 425 Turbotec verfügt über eine Drehzahlregelung (ohne Konstantelektronik) und einen "Turbo-Boost" Schalter. Mit diesem wird einfach die Regelung überbrückt und der Motor bekommt die vollen 230V. In meinen Augen ein eher sinnfreies Gimmick, warum das nicht wie bei anderen Geräten auch, komplett über den Drehzahlregler gesteuert wird, versteh ich nicht. Weiter verfügt der Schleifer über eine Tellerbremse, einen abnehmbaren vorderen Handgiff und eine Eigenabsaugung  mit Intecfiltersystem. Die Absaugung an sich funktioniert sehr gut, wenn der Intecfilter nicht wäre. Um diesen leichter zu leeren hat man nicht wie z.B. bei Bosch einen Tupperdosenverschluß gewählt, sondern eine hintere Klappe. Genau diese ist der Schwachpunkt, durch die Spalten rieselt der gesammelte Staub langsam wieder ins Freie und in die Werkstatt, wo er eigentlich nicht hin soll. Da aber die Möglichkeit besteht direkt einen Sauger an den SXE 425 anzuschliessen, stört mich dieser Schönheitsfehler eher weniger. Wichtig beim Kauf war mir eine möglichst geringe Vibration und diese Vorgabe erfüllt der SXE 425 ohne Einschränkung. Ich kann Stunden mit dem Exzenterschleifer arbeiten, ohne durch die Vibrationen hervorgerufene Probleme in den Armen zu bekommen.

Da auch der Metabo SXE 425 Turbotec ab Werk mit einem PVC Kabel gelifert wird, habe ich bei der Maschine das Netzkabel gegen ein hochflexibles OZOFLEX Gummikabel getauscht.






Bezugsquelle:

Metabo SXE 425 Turbotec

Wenn Du dieses Werkzeug kaufen möchtest, hast Du die Möglichkeit mit Deinem Einkauf diese Internetseite zu unterstützen. Du musst lediglich über den obigen Link die Amazon Produktseite aufrufen und darüber den Kauf tätigen.

Kommentare:

  1. Das Problem ist nur, dass die vorhandenen Schleifscheiben nicht passen, weil der Lochkreis ein anderer ist. Man muss immer die Scheiben von METABO kaufen.

    K. Ullmann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      das wäre mir neu. Eigentlich verwendet Metabo einen Standarddurchmesser.

      Grüße
      Michael

      Löschen
  2. Das ist so nicht richtig. Ich hab die SXE 425 und kaufe die Standardware von Amazon...

    AntwortenLöschen